Osteopathische Behandlung: Tennisellbogen

Behandlungsbeispieleon Januar 4th, 2020No Comments

Ein 52-jähriger Mann stellt sich mit chronischen Schmerzen am rechten Ellbogen (Tennisellbogen: Epicondylitis humeri radialis) vor. Seit etwa 8 Jahren könne er den Arm nicht mehr frei und schmerzfrei bewegen. Vor allem beim Tennisspielen störe ihn diese Einschränkung. Nach phasenweise durchgeführten Physiotherapiesitzungen und der Einnahme von Analgetika ginge es ihm zwar besser, bei Mehrbelastung etwa durch Turniere oder beim Tragen von Lasten träten die Beschwerden aber immer wieder in den Vordergrund.

Bei der Ersten Behandlung behandle ich vorwiegend die Hals- und Brustwirbelsäule, was dem Patienten nicht wirklich behagt, weil nach seinem Schmerzempfinden der Ellbogen betroffen sei, nicht die Wirbelsäule. Danach nahmen die Beschwerden während der ersten beiden Tage zu.

Bei der zweiten Behandlung 10 Tage später ergänze ich die osteopathische Behandlung durch Akupunktur. Bei der Dritten Behandlung berichtet der Patient von einer deutlichen Besserung. Nach zwei weiteren Terminen ist der Patient schmerzfrei.

No Responses to “ Osteopathische Behandlung: Tennisellbogen”

Leave a Reply